Ein neuer Anfang ab 18.Mai wieder offen

Hallo liebe Schüler,

ENDLICH IST ES SOWEIT.

Ab Montag den 18.5.2020 starten wir wieder unseren Schulbetrieb.

Für die nächsten 2 Wochen gilt:

  • Die Gruppen und die Trainingsstartzeiten bleiben erstmal wie gehabt. Allerdings können wir nur mit jeweils 6 Schülern gleichzeitig trainieren, ohne Körperkontakt,mit Abstand und mit Maske (Erwachsene wie auch Kinder).
  • Wenn Ihr zur Schule kommt,könnt Ihr nicht auf unserem Parkplatz parken, da wir diesen als Wartebereich mit Schleusensystem nutzen.

  • Bringt ein großes Handtuch, Eure Handschuhe und eine Schutzmaske mit.
  • Seid schon vorher umgezogen, da die Umkleide geschlossen ist.
  • Die Trainingszeit wird etwas kürzer sein, da das Training mit Maske anstrengender ist und das Kontakttraining vorerst wegfällt.
  • Rechnet evtl. mit  ein paar Minuten Wartezeit.

Ich bitte Euch sich an die Einschränkungen anzupassen.

So. Nun kommt der „Auszug aus der Coronaschutzverordnung“, und die „Auslegungshinweise“ für unseren Schulbetrieb.

LEST DIESE BITTE SORGFÄLTIG DURCH,UND HALTET EUCH BITTE DARAN.  Wir (das Team) werden uns an diese Regeln auch STRENGSTENS halten.

Auszug aus der Coronaschutzverordnung zur Wiedereröffnung der Kampfkunstschule Bergisch Gladbach

§9 Sport

(1) Untersagt sind der nicht-kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb sowie jeder Wettkampfbetrieb.

(4) Beim kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt; bei Kindern bis 14 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

Auszug Auslegungshinweise für unsere Kampfkunstschule

Folgende Auflagen sind zu beachten:

  1. Wir halten uns alle an die Coronaschutzverordnung (liegt zum Lesen bereit), der ab 11.Mai 2020 gültigen Fassung.
  2. Schüler und Ausbilder mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen die Schule nicht betreten.
  3. Alle Teilnehmer müssen sich vor Betreten der Schule die Hände desinfizieren (Bereitstellung Desinfektionsmittel mind. „begrenzt viruzid“). Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (Händeschütteln etc.) ist zu verzichten.
  4. Kundenkontaktdaten, sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Schule, sowie die Teilnahme an bestimmten Kursen, sind zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung zu dokumentieren. Gästen und Schülern, die nicht zur Einhaltung der nachfolgenden Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt zu verwehren.
  5. Beratung von Neueinsteiger und Probanten ist unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Abgabe von Kontaktdaten möglich. Probetraining ist erst ab 3.Juni möglich.  
  6. Die Nutzung der Umkleide. ist bis auf Weiteres untersagt. Nur die Schuhe werden im „Grünbereich“ der Schule gewechselt. Sich umziehen ist in der Schule, wie auch im äußeren Wartebereich nicht erlaubt.
  7. Das Trainieren mit Körperkontakt ist bis zum 1. Juni verboten!
  8. Alle müssen grundsätzlich eine Mund-Nase-Bedeckung tragen! Ausbilder und Lehrer können – sofern dies zur Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich ist (beim Zählen, Erklären oder Lehren) – unter Wahrung der Abstandsregeln auf eine Mund-Nase-Bedeckung verzichten, müssen diese aber jederzeit bei sich haben.
  9. Aufgrund der Aerosolbelastung durch das Tragen der Masken, ist jedes hochintensive  Ausdauertraining vorerst untersagt (wir bleiben unter einem Puls von 120).
  10. Die Kontaktflächen aller Sportgeräte (bspw. Stöcke, Sandsack) sowie weitere Kontaktflächen (bspw. Ablagen) sind nach jedem Gebrauch mit einem fettlösenden Reiniger zu reinigen oder mit einem geeigneten (mind. „begrenzt viruziden“) Desinfektionsmittel zu desinfizieren. Hierzu sind zusätzliche Desinfektionsmittelspender/-flaschen aufzustellen. (Schüler)
  11. Sportequipment, wie Matten und Stoffwandsäcke, etc., deren Kontaktflächen schlecht zu desinfizieren sind, dürfen den Kunden nicht zur Verfügung gestellt werden.
  12. In Sanitärräumen sind Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher zur Verfügung zu stellen. Sanitärräume sind in kurzen Intervallen (mind. zweimal täglich) zu reinigen. (Ausbilder)
  13. Abfälle müssen in kurzen Intervallen (mind. zweimal täglich) und sicher entfernt werden. (Ausbilder)
  14. Der Zugang zur Schule ist so zu regeln, dass für jeden Kunden ein Mindestabstand von 2 m in alle Richtungen gegeben ist. (Ausbilder, Lehrer)
  15. Über die Bewegungsflächen ist eine Raumskizze zu erstellen, aus der sich die Abstände erkennen lassen. Diese ist vor Ort vorzuhalten. (Lehrer)
  16. Die Mitarbeitenden werden in die vorgenannten Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allg. Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“ etc.) eingewiesen. Kundinnen und Kunden werden durch Hinweisschilder, Aushänge usw. über die einzuhaltenden Regeln informiert. (Lehrer)

Alle weiteren Infos bekommt Ihr in unserer Schule.

Also Los!!! Bewegt Euch!!! Wir fangen ALLE (selbst der Sifu) bei Null an.

Keine Angst,keiner wird überfordert und KEINER muß in der Schule Angst vor einer Ansteckung haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir freuen uns auf Euch

Euer Sifu Marcus Senz und Team

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.